Rezepte für René von brooot.de

Ein Sauerteigbrot mit 3 verschiedenen Kornsorten und durch das Backen im gusseisernen Topf mit richtig viel Steinofen-Geschmack.
Ein wirklich einfaches, aber schönes Topfbrot. Mit wild aufgerissener Kruste und sehr feiner Krume. Perfekt für Aufstriche jeder Art und in 4 Stunden kommt es gebacken aus dem Ofen.
Für Freunde des kernigen Schwarzbrotes habe ich meine eigene Variante als Rezept für euch: Das Schwabachtaler Schwarzbrot.
Ein dunkles französisches Landbrot mit wilder Krume und in Form eines Fendu Brotes. Viel rauer kann man ein Brot nicht backen.
Sauerteige, die du im Supermarkt kaufen kannst (z.B. von Seitenbacher) sind in der Regel tote Sauerteige. Die Mikroorganismen, die für den Trieb verantwortlich sind in einem Brot (also wilde Hefen) wurden für die Haltbarkeit durch Erhitzung abgetötet. Somit hat der instant Sauerteig in der Regel nur noch eine max. geschmackliche Komponente. Du kannst ihn zu deinen Hefe-Broten mit in den Teig geben, aber du solltest hier keine Wunder erwarten. Es macht viel mehr Sinn sich einen Sauerteig selber anzusetzen. Glaub mir, du wirst begeistert sein, wie viel besser ein Brot mit einem selbst gezogenen und fitten Sauerteig schmeckt. Und: es hält auch noch viel länger.  Von daher: Das Geld für die Sauerteige im Supermarkt kannst du dir sparen.
Wenn ein Brot knuspert, dann dieses hier: Ein traumhaftes Weizenbrot mit 20% Vollkornanteil, Sauerteig und wahnsinnig schöner Krume.
Ohne Knetmaschine und nur mit 1g Hefe und 1g Sauerteig Anstellgut kommt dieses schöne Weizenbrot aus. Für Einsteiger ideal und super in deinen Alltag zu integrieren.
Mit dem Monheimer-Salzsauer-Verfahren kannst du ein extrem leckeres und nicht zu kräftiges dunkles Roggenmischbrot backen. Eine ganz und gar runde Sache! 
Ob mild oder sauer...da scheiden sich die Geister. Wer ein kräftig säuerliches Brot mag, für den ist dieses Brot genau richtig.
Wenn es um Brot geht, ist der Begriff „Artisan“ nicht 100% definiert. Er meist wird eines damit gemeint: Es ist handwerklich hausgemacht hergestellt worden. Es ist frisch, knusprig und sieht herrlich rustikal aus. Ein Handwerker ist ein geschickter Arbeiter, einer, der mit seinen Händen arbeitet. Aber ironischerweise ist ein klassisches Artisan-Brot meist nicht mit viel „Arbeit“ verbunden. Das berühmte Artisan-Brot von Chad Robertson wird zum Beispiel nicht einmal mit der Maschine geknetet, sondern nur kurz per Hand.
1 2 3 4 17

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Bücher Empfehlungen

Neueste Beiträge

Auffrisch-Zwillingsbrote
12. Mai 2021
Sonnenblumenkerne-Brot
11. Mai 2021
Das raue Brot
7. Mai 2021
Artisanbrot mit Sauerteig
2. Mai 2021
Was bewirkt Vitamin C im Brot?
29. April 2021

Brotmesser im Test

Die Challenger Breadpan im Test