Rezepte für Auffrischbrote

Bei einem Auffrischbrot werden Reste von Sauerteig in einem schnellen Rezept wiederverwertet. Das heißt die Reste werden direkt in den Teig gegeben und nicht zuerst wieder zu einem Sauerteig angesetzt. Somit stellt also das Anstellgut aus dem Kühlschrank die Basis eines Auffrischbrotes. Die beste Art der Verwertung von Resten. Um ein Auffrischbrot sicher zum Trieb zu bringen, sollte immer etwas Hefe verwendet werden, außer das Anstellgut ist nicht älter als 2 Tage.

Mit Karotten und Sonnenblumenkernen kannst du ein wunderschönes Hefe-Brot zaubern. Es sieht toll aus und schmeckt auch so!
Was tun mit Sauerteig-Resten? Einfach in einem leckeren Sauerteig-Reste-Brot verbacken. Hier mit Weizen-Kleie, Haferflocken und geschroteten Leinsamen.
Ein gutes Bauernbrot muss nicht unbedingt mit Sauerteig gebacken werden. Das zeigt mein Hefe-Bauernbrot mit Biga-Vorteig.
Bauernbrote sind sehr beliebt und mit Sauerteig auch lange lecker und haltbar. Mit Kartoffeln werden sie nochmal saftiger und besser. 
Ein fluffiger Brot-Riese mit jeder Menge Manitobo Mehl. Durch und durch ein Brotgenuss mit viel Aroma durch lange Übernachtgare und ganz besondere Zutaten. 
Ein wirklich einfaches, aber schönes Topfbrot. Mit wild aufgerissener Kruste und sehr feiner Krume. Perfekt für Aufstriche jeder Art und in 4 Stunden kommt es gebacken aus dem Ofen.
1 2

Wie schmecken Auffrischbrote?

Viele meiner liebsten Brote sind Auffrischbrote. Ich kann dir nicht sagen wieso das so ist, aber das unkomplizierte Backen ohne großen Plan, mit altem Sauerteig, bringt die schönsten Brote zu Tage. Man wirft die üblichen Konventionen beim Brotbacken über Bord und bäckt wie es einem gerade so beliebt. Das zahlt sich aus und sorgt immer wieder für Überraschungen.

Kann man Auffrischbrote mit verschiedenen Sauerteigen machen?

Ja, das kannst du machen. Ob Weizensauerteig oder Roggensauer, ist völlig egal. Ich kombiniere gerne meine 3 Sauerteige zu einem Sauerteig im Auffrischbrot: Weizensauer, Roggensauer und LiCoLi (auch ein flüssiger Weizensauer). Die Mischung macht das Brot etwas herber und rustikaler durch den Roggenanteil. Ich mag das sehr gerne.

Braucht man Hefe beim Auffrischbrot?

Das kommt darauf an, wie fit dein Sauerteig ist. Wenn das Anstellgut im Kühlschrank nicht älter als 2 Tage ist und in der Regel top fit, brauchst du keine Hefe. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, setzt du nochmal 1g frische Hefe zu.

Unterstütze mich...

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂 Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Über mich

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Und weil mir das Backen von Brot unendlich Freude bereitet, versuche ich hier für mich und andere eine Sammlung an Brotback-Wissen und vielen Rezepten zu schaffen. Viel Spaß damit!

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂
Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Chia-Brot
14. Juni 2024
Wieso du den Lebenszyklus deines Sauerteigs kennen solltest
13. Juni 2024
Leichtes Weizenmischbrot
10. Juni 2024
Brotbacken mit wenig Kalorien – geht das?
5. Juni 2024
Brot mit Haferbrei
30. Mai 2024

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test