Rezepte für Brote mit Emmer

Das gesunde Getreide Emmer zählt neben Einkorn und Dinkel zu den Urgetreidesorten. Es gehört zur Weizen-Gattung und ähnelt dem Hartweizen. Beide entwickeln sehr harte Körner. Da Emmer ein Spelzgetreide und somit jedes Korn von einer Hülle umgeben ist, werden beim Anbau keine Pestizide benötigt. Das Getreide ist gegenüber Schädlingen, Pilzen und negativen Umwelteinflüssen resistent und wird daher vorwiegend in der biologischen Landwirtschaft angebaut. Emmer enthält reichlich Mineralstoffe und Eiweiß, dafür weniger Gluten. Du solltest das goldfarbene Emmermehl daher beim Brotbacken mit anderen Mehlen mischen. Du findest hier tolle Rezepte, die mit einem nussigen Geschmack und ernährungsphysiologischen Vorteilen begeistern.

Ein besonders lange ruhendes Brot mit Emmerflocken und Weizensauerteig. Die Kruste ist unvergleichlich kross. Der Geschmack extrem aromatisch.
Meine allerersten Brötchen wurden gleich zum Erfolg: Diese Mini-Brötchen mit Emmermehl sehen nicht nur süß aus, sondern schmecken auch noch hervorragend.
Ein wunderschön mildes, helles Sommer-Brot mit 100% Emmer und Apfel. Selbst am 3. Tag noch ein softer Hochgenuss.  
Ein bodenständiges, schön saftiges, kleines Bauernbrot mit Roggenvollkorn und hellem Emmermehl.
Zu einem Zopf geflochtenes und dann zu einer Schnecke eingerolltes Emmer-Brot mit Lievito Madre. Bestreut mit leckeren Weizenkeimlingen.
Gut verträglich und einfach lecker: Helles und dunkles Emmermehl treffen in einem Kastenbrot mit dunklem Chia-Topping auf Schwarzroggen. 
Mit Landbier verfeinert und mit geschmacklichen Eigenschaften eines echten Holzofenbrotes ausgestattet. Rauchig, rustikal und dunkel: Emmer-Landbierbrot.
Wenn es mal besonders schnell gehen muss: Ein Joghurtbrot, völlig ohne Kneten und trotzdem richtig lecker. Mit krachender Kruste und sehr aromatischem Inneren.
Ein wunderbares Kastenbrot mit Emmer-Urkorn und Dinkel gemischt. Das gewisse Etwas bei diesem Brot sorgt das schöne Topping mit Saaten und die Frische bringt Kartoffel. Ein geniales Alltagsbrot.

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Neueste Beiträge

Schweizer Ruchbrot mit Sauerteig
25. Oktober 2020
Grundrezept Dinkelbrot
18. Oktober 2020
Saatiges Wurzelbrot mit Weizen und Roggen
12. Oktober 2020
Grundrezept Weißbrot
9. Oktober 2020
Was ist eine Fensterprobe beim Brotbacken?
9. Oktober 2020

Die Challenger Breadpan im Test