Rezepte für Körnerbrote

Mit Körnern und Saaten lassen sich Brote aufwerten. So werden aus sehr einfache Broten plötzlich gesündere und optisch und auch geschmacklich ansprechendere Brote. Dabei ist es wichtig zu wissen, wie dieses Körner und Saaten am besten in einem Brot verarbeitet werden sollten. Dazu habe ich dir einen Artikel geschrieben: Du erfährst dort alles über das Backen von Körnerbrot und Saatenbrot und auch darüber, welche Fehler du tunlichst vermeiden solltest.

Manchmal muss es schnell gehen und soll trotzdem lecker sein: Und genau dafür ist dieses Körnertoast-Rezept perfekt geeignet!
Chia-Samen und Sauerteig in einem Brot ist eine geniale Kombination. Das solltest du unbedingt probieren!
Durch eine Senfkruste kannst du deinem Brot einen einzigartigen Geschmack verleihen. Dieses Sauerteigbrot ist extrem lecker und etwas ganz besonderes.
Kernig ohne Ende und dazu noch saftig und einfach lecker. Dieses Brot hält ewig, ist gesund und schmeckt einfach ganz besonders gut.
Das Roggensaft-Brot ist besonders saftig, hat eine deutliche Roggennote, aber alles in Form eines Weizenbrots.
Ich habe die vegane Brot-Backmischung für Hafer-Vollkornbrot von Vummy getestet und für gut befunden. Hier liest du meinen Test.
1 2 3 4 5

Welche Körner und Saaten passen zu einem Brot?

Im Prinzip kannst du alles einsetzen, was du möchtest. Meine Favoriten sind die folgenden und aus meiner Sicht gehören sie üblicherweise in Körnerbrot:

  • Sonnenblumenkerne: Verleihen dem Brot einen nussigen Geschmack und sind reich an Vitamin E und gesunden Fetten.
  • Kürbiskerne: Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Magnesium, Zink und gesunde Fette und verleihen dem Brot einen herzhaften Geschmack.

Daneben gibt es noch viele andere Körner und Saaten, die ebenfalls super in ein Körnerbrot passen:

  • Sesam: Enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, wie Kalzium, Magnesium und Zink. Sesamkörner haben einen leicht nussigen und unverwechselbaren Geschmack. Passt allerdings in großer Menge nicht in jedes Brot.
  • Mohnsamen: Geben dem Brot ein leichtes, nussiges Aroma und enthalten viele B-Vitamine, Eisen und Kalzium.
  • Leinsamen: Das deutsche Superfood ist reich an Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und Lignanen. Geschrotet können sie zudem helfen zu weiche Teige wieder fester zu machen.
  • Chiasamen: Sehr nährstoffreich und bekannt für ihren hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, Proteinen und Ballaststoffen.
  • Hanfsamen geschält: Sie sind reich an hochwertigen Proteinen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin E, Magnesium und Zink. Und sie haben einen milden, leicht nussigen Geschmack.
  • Hanfsamen ungeschält: Sie enthalten mehr Ballaststoffe als geschälte Samen, was gut für die Verdauung ist. Allerdings kann die Nährstoffaufnahme durch die harte Schale etwas eingeschränkt sein. Sie haben einen unschlagbaren Crunch im Brot.

Unterstütze mich...

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂 Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Über mich

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Und weil mir das Backen von Brot unendlich Freude bereitet, versuche ich hier für mich und andere eine Sammlung an Brotback-Wissen und vielen Rezepten zu schaffen. Viel Spaß damit!

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂
Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Zu warm zum Backen? Ultimative Tipps um bei Hitze Brot zu backen
18. Juli 2024
Alles über das Backen von Vollkornbrot
15. Juli 2024
Kartoffelschalen-Brot
11. Juli 2024
Körnerbrot backen: Vermeide diese 4 Fehler
10. Juli 2024
Wozu braucht man Malz im Brot?
9. Juli 2024

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test