Rezepte für Sauerteigbrote

Es gibt grundsätzlich zwei Arten, Brote zu backen: Hierfür kommen als Triebmittel zur Vergrößerung des Teigvolumens entweder Hefe oder Sauerteig zum Einsatz. Mit Sauerteig zu backen, gilt als reinste Form, denn Hefe besteht aus künstlich gezüchteten Pilzen, während Sauerteig ein natürliches Produkt ist. In Sauerteig sind Milchsäurebakterien, Essigsäure und Hefepilze enthalten, die sich während der Gärung bilden und dank derer die Backwaren so schön locker werden. Zu den Mehlsorten, die für Sauerteig verwendet werden können, gehört beispielsweise Roggenmehl. Hierfür mischt du es mit Wasser und stellst es 24 Stunden lang an einem warmen Ort auf, beispielsweise auf der Heizung, damit die Gärung beginnt. Brote mit Natursauerteig sind für viele leichter verdaulich. Tolle Rezepte kannst du hier nachlesen.

Ein ganz und gar ausgefallenes italienisches Mischbrot mit Roggen und dem Besten das italienische Mehle so zu bieten haben: Manitoba-Mehl.
Italienisches Mehl goes Landbrot: Ein Brot mit sanfter Krume und einer feinsplittrigen Kruste. Durch die lange Reife und die dunklere Farbe ist es ein ganz untypischer italienischer Brotgenuss.
Ein Roggenbrot mit 100% Roggen und viel Sauerteig. Für Liebhaber von festen und sehr aromatischen Broten eine wahre Freude. 
Wenn schon helles Toast, dann lecker UND gesund: Fluffiges und einfach leckeres Toastbrot aus 100% Dinkelmehl.
Ein klassisches französisches Sauerteigbrot - genannt in Frankreich natürlich Pain au Levain. Lange gereift, viel Aroma und eine dicke leckere Kruste.
Einen wahren Kracher habe ich aus meinem Ofen gezogen: Dieses Brot mit einem sogenannten Balkansauerteig ist nicht nur lecker, sondern hat auch noch eine richtig krosse Kruste. 
Dieses Brot hat gleich 3 Hauptdarsteller: Den Sauerteig, leckeren Mohn und Bratapfel. Das Ergebnis ist ein richtig angenehm geschmackvolles Kastenbrot mit lockerer Krumme. 
Das Pane Vallemaggia: Ein sehr aromatisches, relativ dunkles Brot aus dem schweizer Tessin. Es überzeugt mit einer knusprigen Kruste und einer offenen Porung.
Ein reines Roggenbrot ist geschmacklich eine Wucht und hält ewig! Hier zeige ich dir das Grundrezept für ein klassisches Roggenbrot.
Das tolle Schweizer Ruchbrot kann man auf verschiedene Art und Weise backen. Hier zeige ich dir 2 verschiedene Varianten, wie du einfach ein leckeres Ruchmehlbrot bäckst.
1 2 3 4 5 6

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Bücher Empfehlungen

Neueste Beiträge

Westfälisches Doppelback-Brot
21. November 2021
Sixpack Bread
12. November 2021
Einfaches Rezept für Laugenbrötchen
6. November 2021
Laugenstangen selber machen
29. Oktober 2021
Ruchmehl-Kastenbrot mit Saaten und Kernen
19. Oktober 2021

Brotmesser im Test

Die Challenger Breadpan im Test