Brotbegriffe erklärt: Zur Übersicht »

Wo kann man gutes Mehl kaufen?

Wenn es darum geht gutes Brot zu backen ist vor allem eines wichtig: Der Rohstoff Mehl! Mit einem miesen Mehl kannst du keine guten Brote backen. Zumindest machst du dir das Leben dann deutlich schwerer. Ich beziehe meine Mehle aus verschiedensten Quellen. Ich habe eine lokale Mühle in der ich meine Standardmehle alle beziehe. Und dann kaufe ich natürlich auch noch speziellere Mehlsorten. Hier zeige ich dir, woher ich meine Mehle beziehe.

Wo kaufe ich meine lokalen Mehle ein?

Lokale Mehle beziehe ich bei meiner Hausmühle in Gustenfelden, der Winkler Mühle.

Hier finde ich alles was die üblichen Mehlsorten angeht wie Weizen, Roggen, Dinkel. Aber auch Pseudogetreidesorten oder auch Ursorten wie Emmer, Gelbweizen oder Lupine. Die Qualität finde ich ganz hervorragend. Keine hochgezüchteten Performance-Sorten, sondern ganz einfach sehr solide, deutsche Mehle für den Hausgebrauch. Es freut mich, dass auch in den größeren Supermarkt-Ketten vor Ort die Winkler-Mühle vertreten ist. Die Mehle der Winkler-Mühle kann man auch in deren Shop bestellen.

Empfehlenswerter Shop für Bio-Mehle

Wenn ich spezielles Bio-Mehl suche, dann gehe ich meist zur Biomühle-Eiling.

Da finde ich wirklich alles an Mehl und Getreide, was biologisch angebaut werden kann und das auch noch in einer hervorragenden Bio Qualität. Von Champagnerroggen, über Oberkulmer Rotkorn Dinkel, bis hin zu Kamutmehl und italienisches Manitobamehl. Darüber hinaus ist noch vieles andere im Angebot, so dass sich ein Besuch im Shop definitiv lohnt!

Wo kauft man spezielle Mehle zum Brotbacken?

Manche Brotrezepte kann man nur nachbacken, wenn man spezielle Mehle verwendet. Mehle, die viel Wasser aufnehmen oder für lange Teigreifen optimiert sind. Oder auch Mehle, die speziell gemahlen sind (z.B. auf Stein) und dadurch ein richtig schönes Aroma bieten. Das sind meist Mehle aus anderen Ländern, weil dort bessere klimatische Verhältnisse sind als bei uns in Deutschland. Ich bin ein Verfechter deutscher, lokaler Mehle. Aber dennoch möchte ich nicht auf die wirklich fantastischen Mehle verzichten, die man z.B. bei bongu.de erhält.

Manfred Schellin bietet Mehle, die für Profis und Amateure gleichermaßen geeignet sind und eine außerordentlich gute Qualität haben. 

Der Anbieter ist nicht ganz günstig, aber definitiv das Geld wert. Wer schon so weit ist sich über Mehlunterschiede beim Brotbacken Gedanken zu machen und die Brotergebnisse auf ein neues Level zu heben, der ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben.

Andere empfehlenswerte Shops für gutes Mehl

Brotbegriffe erklärt: Zur Übersicht »

13 Antworten
  1. Caro

    Hallo René und Mitbäcker!
    Ich kann auch die Mehle der Urkornpuriste empfehlen. Sie bauen ihr Mehl selbst an und produtieren superfein gemahlene Vollkornmehle, die sich nahezu wie Auszugsmehle verbcken lassen.

  2. Simon

    Hallo Rene,

    hast Du einen Tipp, wo ich Artisan Bread Flour kaufen kann? Leider war meine Suche im Internet – bis auf einen Shop aus UK – bisher erfolglos. Danke schon mal vorab.

    1. René Dasbeck

      Leider nein. Das gibt es bei uns nicht mehr zu kaufen. Ich würde alternativ auf ein gutes Tipo0 Manitoba setzen. Zum Beispiel von Bongu.

  3. Anita

    Hallo Rene, ich backe sehr gern mit den Mehlen der Drax Mühle. Bei einigen Mehlen wird auch der W-Wert angegeben, z.B. Manitoba Mehl, Ciabattamehl, Pizzamehl. Danke für Deine Rezepte!

  4. Petra Koch

    Habe gesehen, dass der Bauckhof (siehe Link oben) Buchweizen Mehl von Demeter anbietet. Das ist auch sehr gut.

  5. Petra Koch

    Hallo, ich habe Buchweizen in der Gailertsreuther Mühle online bekommen. Ich habe ganze Körner da ich selber mahle.
    Viele Grüße
    Petra

  6. Hans-Walter Debus

    Grüßt euch zusammen.
    auf der suche nach guten Mehlen habe ich leider kein,nen Lieferanten gefunden der ein gutes Sarrasin liefert ( Buchweizen ) wo bekommt man’n das .
    Liebe Grüße der Hobbybäcker aus dem Shop,53

Hier kannst du kommentieren

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Fendu Mischbrot-Ecken
30. September 2022
Energie und Geld sparen beim Brotbacken
24. September 2022
Hefe Bauernbrot
24. September 2022
Das Herbstbrot – 4 Varianten mit Hefe oder Sauerteig
18. September 2022
Alles über die Übernachtgare beim Brotbacken
9. September 2022

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Follow me

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test