Rezepte für Sauerteigbrote

Es gibt grundsätzlich zwei Arten, Brote zu backen: Hierfür kommen als Triebmittel zur Vergrößerung des Teigvolumens entweder Hefe oder Sauerteig zum Einsatz. Mit Sauerteig zu backen, gilt als reinste Form, denn Hefe besteht aus künstlich gezüchteten Pilzen, während Sauerteig ein natürliches Produkt ist. In Sauerteig sind Milchsäurebakterien, Essigsäure und Hefepilze enthalten, die sich während der Gärung bilden und dank derer die Backwaren so schön locker werden. Zu den Mehlsorten, die für Sauerteig verwendet werden können, gehört beispielsweise Roggenmehl. Hierfür mischt du es mit Wasser und stellst es 24 Stunden lang an einem warmen Ort auf, beispielsweise auf der Heizung, damit die Gärung beginnt. Brote mit Natursauerteig sind für viele leichter verdaulich. Tolle Rezepte kannst du hier nachlesen.

Ein doppelt gebackenes Brot sorgt für viel Aroma und Crunch in der Kruste. Das klassische westfälische Doppelback ist ein solches Brot.
Ein Traum von einem italienischen Brot! Mit diesem Rezept kannst du zeigen, was in dir und deinem Lievito Madre steckt!
Französisches Landbrot-Mehl "Label Rouge" in einem richtig schönen Sauerteigbrot. Lange gereift und maximal geschmackvoll. 
Fluffig und knusprig in einem: Ein italienisches Sauerteig-Weißbrot mit Tipo 00 und Tipo 2 Mehl. So macht Backen Spaß.
St.Galler Bürli werden Doppelbrötchen (oder auch Brötli) genannt, die mit Sauerteig und Ruchmehl zubereitet werden. Ein einfaches Rezept mit ganz tollem Ergebnis.
Ein Artisanbrot ist ein handwerklich zubereitetes Brot. Auch Freunde von Dinkelbroten sind in der Lage ein gutes Brot zu backen. Mit Sauerteig und minimal Hefe.
Ein aufwändiges Brot...aber der Aufwand lohnt sich definitiv. Aromatisch ist es sehr komplex und erdig. Ein Traum von einem Brot.
Ein großer Anteil doppelt geröstetes Altbrot machen dieses Sauerteigbrot extrem aromatisch. Eines meiner Lieblingsbrote.
Ein wunderbar lockeres und knuspriges italienisches Weißbrot mit Tipo 00 und Semola Hartweizenmehl. Zum Nachbacken dringend empfohlen.
Das gestippte und genetzte Brot ist das perfekte Alltags-Brot mit ganz weicher Krume und einer schön glatten, glänzenden Kruste. 
1 2 3 6

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Bücher Empfehlungen

Neueste Beiträge

Sixpack Bread
12. November 2021
Einfaches Rezept für Laugenbrötchen
6. November 2021
Laugenstangen selber machen
29. Oktober 2021
Ruchmehl-Kastenbrot mit Saaten und Kernen
19. Oktober 2021
Sauerteig Focaccia
16. Oktober 2021

Brotmesser im Test

Die Challenger Breadpan im Test