Rezepte für Mischbrote/Mehrkornbrote

Das Mischbrot oder Mehrkornbrot gehört zu den beliebtesten Broten bei uns in Deutschland. Wie das Wort Mehrkorn bereits verrät, wird es aus mehreren verschiedenen Körnern oder Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen und Hafer gebacken. Wie viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe im Brot enthalten sind, hängt von der genauen Zusammensetzung der Getreidekörner und vom verwendeten Mehl ab. 

Über Mischbrote lassen sich ganz andere Geschmackswelten erschließen. Komplexere Aromen, eine längere Haltbarkeit und eine ausgewogenere Ernährung sind Vorteile von Mehrkornbroten.

Ein wunderbares Kastenbrot mit Emmer-Urkorn und Dinkel gemischt. Das gewisse Etwas bei diesem Brot sorgt das schöne Topping mit Saaten und die Frische bringt Kartoffel. Ein geniales Alltagsbrot.
Das vermutlich gesündeste Brot auf dieser Webseite ist dieses Kerne-Kraftbrot. Dabei ist es in zwei Varianten backbar: Glutenfrei oder mit einem Anteil Nackt-Hafermehl. Egal in welcher Variante du das Kerne-Brot backst, es ist besonders saftig, geschmackvoll und ballaststoffreich. 
Ein schweres Urkorn-Vollkornbrot, wie es vielleicht früher schon gemacht wurde. Rustikal, schwer, gehaltvoll und voller Aromen. Einkorn und Waldstaudenroggen in Kombination: Uriger geht es kaum.
Dinkel und Roggen treffen hier auf Kartoffeln und werden zu einem Brot verbacken, dass extrem lange frisch bleibt und super saftig ist. Ein ganz klarer Favorit meiner Familie. 
Wie der Name schon sagt, erfordert das Brot keine Arbeiten am Vortag. Keine Langzeitführung, sondern eine unkomplizierte Art und Weise ein Brot zuzubereiten. Das Ergebnis ist trotz der Einfachheit absolut gigantisch. Ein Brot für jedes heimische Rezeptbuch.
Ein Kastenbrot muss nicht immer langweilig sein. Mit Saaten und den richtigen Mehlen lässt sich ein tolles Brot z.B. für den Arbeitsalltag zaubern. Die Frischehaltung ist genial und geschmacklich durch die Vorteige ohnehin eine Wucht.
1 21 22 23 24

Welche Arten von Mischbroten gibt es?

In Deutschland gibt es sehr viele Arten von Mischbroten. Diese alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Aber allein das klassische Bauernbrot oder auch einen Frankenlaib kennen wohl alle und stehen sinnbildlich für Mehrkornbrote. Ein Teil Roggen, ein Teil Weizen und schon hast du das Beste aus 2 Welten.

Geschmacklich ist ein Mischbrot, je nach Anteil einer bestimmten Mehlsorte, ganz anders als bei einem reinen Weizenbrot zum Beispiel. Komplexere Aromen sind die Regel. Dafür geht die Fähigkeit spektakuläre Krumenbilder zu schaffen etwas verloren. 


Welche Korn-Kombinationen sind sinnvoll bei Mischbroten?

Roggen und Weizen passen immer zusammen. Ob sehr rustikal und dunkel und feinporig, dann mit mehr Roggen. Oder aber luftig und heller, mit mehr Weizenanteil. Aber im Prinzip kann jedes Mehl mit jedem Mehl kombiniert werden. Und die Mehle ohne Gluten (z.B. Hafer oder Gerste) lassen sich in kleinem Anteil auch mit backstarken Mehlen verbinden. Beispielsweise in einem Kochstück.


Nachteile von Mehlen mit anderen Mehlen ausgleichen

Roggenmehle sind nicht sehr backstark und haben kaum Gluten. Daher ist es für das Brot von Vorteil, wenn ein Teil Weizen oder Dinkel eingebaut wird. Dadurch erhält das Brot die Möglichkeit im Ofen aufzugehen, so wird es luftiger. Aber auch bei Dinkelbrot lässt sich durch einen anderen Partner etwas herausholen: Mit Weizen wird es weniger zickig im Teigprozess, mit Roggen und Sauerteig wird es länger frisch bleiben.


Mischsauerteig für noch mehr Geschmack

Und wenn du dein Mischbrot noch etwas mehr pushen willst, dann verwendest du einen Sauerteig. Und NOCH mehr Geschmack kriegst du mit einem Misch-Sauerteig. Weizen und Roggensauerteig sind meine Lieblingskombination. Hier lassen sich tolle Brot-Aromen entwickeln.

Unterstütze mich...

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂 Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Über mich

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Und weil mir das Backen von Brot unendlich Freude bereitet, versuche ich hier für mich und andere eine Sammlung an Brotback-Wissen und vielen Rezepten zu schaffen. Viel Spaß damit!

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂
Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Zu warm zum Backen? Ultimative Tipps um bei Hitze Brot zu backen
18. Juli 2024
Alles über das Backen von Vollkornbrot
15. Juli 2024
Kartoffelschalen-Brot
11. Juli 2024
Körnerbrot backen: Vermeide diese 4 Fehler
10. Juli 2024
Wozu braucht man Malz im Brot?
9. Juli 2024

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test