Rezepte für Buttermilchbrote

Die Buttermilch ist lecker, erfrischend und gesund. Ursprünglich galt sie als Abfallprodukt bei der Butterherstellung, doch heutzutage wird sie für ihre positiven Wirkungen sehr geschätzt. Wenn du sie regelmäßig trinkst, profitierst du dank der Vitamine wie B2 und B12 und Mineralien wie Kalzium von vielen verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen. Buttermilch ist zudem ein guter Eiweißlieferant. Doch du kannst die Milch, die obendrein mit wenig Kalorien punktet, da der Fettanteil fast gänzlich in der Butter steckt, nicht nur trinken, sondern auch zum Brotbacken verwenden. Die säuerliche Buttermilch macht es wunderbar saftig.

Das Rezept für Buttermilchbrot aus der Thermomix® Rezeptwelt in einer verbesserten Version 2.0. Mit weniger Hefe, viel Kruste und maximalem Geschmack. 
Ein Kastenbrot, wie ich es noch nie gegessen habe: Soft ohne Ende und richtig geschmackvoll. Und das Ganze auch noch ohne Sauerteig!
Das Beste aus 3 Korn-Sorten: Ein extrem leckeres und softes Toastbrot. Ein ganz klarer Liebling bei Groß und vor allem Klein.
Ein kleines Schneckenbrot mit Buttermilch: Das perfekte Gast-Geschenk für ein Fest oder einfach nur so um sich selbst daran zu erfreuen.
Rotkorn, eine uralte und darüber hinaus gesunde Weizensorte aus Afrika, wird hier in einem sehr schön rustikalen Toastbrot gebacken. 
Toastbrot ist ungesund, böse und beinhaltet ungesunde Zusatzstoffe, die keiner in seinem Essen möchte. Nicht so bei diesem Buttermilch-Toastbrot. Ein Lieblingsbrot für Erwachsene und Kinder gleichermaßen.
1 2

Wie schmeckt ein Brot mit Buttermilch?

Ein Buttermilchbrot hat eine leicht Säure. Ähnlich wie Milch wird ein Buttermilchbrot aber auch relativ mild aromatisch. 

Kann ich Wasser im Brot einfach mit Buttermilch ersetzen?

Da Buttermilch nur zu 87% aus Wasser besteht, musst du die restlichen 13% noch draufrechnen. Steht in deinem Rezept, dass du 1000g Wasser zugeben sollst, wären das ca. 1150g Buttermilch. Ich würde dennoch etwas konservativer arbeiten und mich langsam an die richtige Menge herantasten. Nachschütten zum Schluss kannst du immer noch. Fange also einfach ungefähr mit der gleichen Menge wie bei Wasser an.

Sollte ich die Buttermilch erwärmen, bevor sie in den Brotteig kommt?

Nein, das ist in der Regel nicht nötig. Außer du möchtest eine bestimmte Temperatur im Teig erreichen und durch die kalte Buttermilch würde diese zu niedrig sein. Dann macht ggfs. eine leichte Erwärmung der Buttermilch Sinn.

Kann ich einen Sauerteig oder Hefe-Vorteig mit Buttermilch ansetzen?

Ja, auch das kannst du problemlos machen, wenn du ein reines Buttermilchbrot backen willst. Die Buttermilch bremst keine Fermentation oder Hefe-Vermehrung.

Unterstütze mich...

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂 Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Über mich

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Und weil mir das Backen von Brot unendlich Freude bereitet, versuche ich hier für mich und andere eine Sammlung an Brotback-Wissen und vielen Rezepten zu schaffen. Viel Spaß damit!

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂
Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Chia-Brot
14. Juni 2024
Wieso du den Lebenszyklus deines Sauerteigs kennen solltest
13. Juni 2024
Leichtes Weizenmischbrot
10. Juni 2024
Brotbacken mit wenig Kalorien – geht das?
5. Juni 2024
Brot mit Haferbrei
30. Mai 2024

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test