Rezepte für Kalte Teigführung

Für die kalte Teigführung bzw. Kühlschrank-Gare wird die Umgebungstemperatur ganz bewusst kalt gewählt, in dem der Teig im Kühlschrank gelagert wird. Daraus resultiert ein langsamer Fermentationsprozess, der zu besseren Ergebnissen und mehr Geschmack und Aroma führen soll. Die Hefen arbeiten bei diesen Gradzahlen langsamer, was ein Vorteil ist. Ob der Teig ein paar Stunden länger im Kühlschrank reift, macht kaum einen Unterschied. Es ist lediglich wichtig, dass er Blasen geworfen hat. Hier bekommst du schöne Rezepte, wie du diese Brote selber backen kannst und Tipps, wie du die richtige Gare triffst.

In einen Gefrierbeutel fest verpackt kommt der Teig in den Kühlschrank.

Das französische Bauernbrot ist unserem deutschen Pendant sehr ähnlich. Der feine Unterschied: sensationelle französische Steinmühlen-Mehle!
Ein ganz und gar rustikal geformtes, unkompliziertes Sauerteigbrot mit österrechischen Mehlen und jeder Menge tollem Geschmack in der angenehm elastischen Krume.
Ohne Knetmaschine und nur mit 1g Hefe und 1g Sauerteig Anstellgut kommt dieses schöne Weizenbrot aus. Für Einsteiger ideal und super in deinen Alltag zu integrieren.
Ob mild oder sauer...da scheiden sich die Geister. Wer ein kräftig säuerliches Brot mag, für den ist dieses Brot genau richtig.
Eines der berühmtesten Brote in diesen Zeiten: Das Tartine Country Bread. Ein tolles Sauerteig-Brot, konzeptioniert von Chad Robertson. Hier erfährst du, wie du es backen kannst.
Ganz und gar lecker ist dieses Mehrkornbrot mit Sauerteig und Kernen. Über Nacht lange gereift ist es knusprig und besonders aromatisch.
Dieses Brot hat das Zeug zum Klassiker! Ein wunderschön-rustikales Sauerteigbrot mit langer Reife und ganz ohne den lästigen Aufwand des Formens.
Italienisches Mehl goes Landbrot: Ein Brot mit sanfter Krume und einer feinsplittrigen Kruste. Durch die lange Reife und die dunklere Farbe ist es ein ganz untypischer italienischer Brotgenuss.
Ein schönes klassisch französisches Baguette selbst zu machen ist gar nicht schwer. Es hat eine tolle Kruste und eine über Nacht gereifte aromatische Krume.
Der italienische Klassiker Ciabatta ist wirklich einfach zu backen. Hier in meiner Sauerteig-Variante ist die Krume ein softer Traum. Zum Nachbacken dringend empfohlen.
1 2 3

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Bücher Empfehlungen

Neueste Beiträge

Erdapfel-Bierbrot
23. Juni 2021
Auffrischbrot „Manitobo Riese“
15. Juni 2021
Auffrisch-Brot mit Weizenkleie
10. Juni 2021
Sauerteig-Baguette
6. Juni 2021
Knorzen-Wurzelbrot
6. Juni 2021

Brotmesser im Test

Die Challenger Breadpan im Test