Rezept von www.brooot.de

Leckere Altbrotverwertung

Tiroler Kaspressknödel aus altem Brot

Kaspressknödel, wie man sie auf echten Tiroler Berghütten bekommt, kann man ganz einfach zu Hause selber machen. Altes Brot wird zu etwas leckerem. Mit Bergkäse verfeinert sind diese Knödel in der Suppe oder mit Salat ein echtes Highlight.

Kaspressknödel habe ich das erste mal auf einer Hütte in den Tiroler Alpen gegessen. Nach oder zwischen dem Wandern gibt es für mich keine bessere Jausen-Mahlzeit. Ich liebe Rezepte, mit denen altes Brot verwertet werden kann. Teile eines Brotes wegzuwerfen zerbricht mir fast schon das Herz. Und weil die Zubereitung dieser leckeren Knödel so schnell geht, kommen sie bei mir auch häufig auf den Esstisch.

Dieses Rezept hier ist für 2 bis 3 Personen ausreichend.

Rezept

Ergebnis

ca. 20 Knödel

Zubereitungszeit

🕒

Region

Österreich, Tirol

Frischehaltung

Sollte schnell gegessen werden

Rezept drucken

Zutaten

  • Rezept für 2-3 Personen
  • 250g Altes Brot (weißes oder dunkles Brot; ohne Saaten oder Kerne)
  • 200ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 100g Bergkäse
  • Salz
  • Majoran
  • Pfeffer
  • 1 Hand voll Petersilie
  • Etwas Butter
  • Etwas Zucker
  • Etwas Öl

Hinweis, damit der Teig nicht zu weich wird: Es macht Sinn die Wassermenge immer etwas vorsichtiger zu dosieren, wenn nicht genau die gleichen Mehle verwendet werden, die ich verwendet habe. Ich versuche schon durch "Reservewasser" einen gewissen Faktor herauszurechnen, dennoch kommt es immer wieder vor, dass mal Teige beim Nachbacken zu weich werden. Lieber zu Beginn nochmal 20g weniger Wasser nehmen und später dann dazugeben. Vor allem dann, wenn man am Anfang der BäckerInnen-Karriere steht. :)

Hinweis zu Knetzeiten: Bitte beachte, dass hier angegebene Knetzeiten bei dir variieren können. Ich gebe hier die Knetdauer mit meiner Knetmaschine an. Mit anderen Maschinen und unterschiedlichen Parametern (Temperaturen, finale Wassermenge, Mehlsorte) können die Knetzeiten abweichen. Bitte achte eher auf Teigkonsistenzen, als auf meine Zeitangaben zur Knetdauer.

Hinweis zum Backen: Solange ich nichts Gegenteiliges angebe, bitte immer Ober- und Unterhitze verwenden!

Zubereitung

  1. 250g altes Brot in ca. 1cm große Würfel
  2. 1 Zwiebel fein schneiden
  3. 100g Bergkäse reiben
  4. Zwiebeln in Butter mit etwas Zucker 3min dünsten
  5. Zwiebeln mit 200ml Milch aufgießen, bis die Milch warm ist
  6. Brotwürfel mit der Zwiebel-Milch übergießen und gut vermischen
  7. 10min ziehen lassen
  8. 1 Hand voll Petersilie hacken und dazugeben
  9. 100g Bergkäse dazugeben
  10. 2 Eier dazugeben
  11. Alles gut vermischen
  12. ca. 7cm größe Knödeltaler formen
  13. Knödel mit etwas Öl goldbraun in der Pfanne anrösten
  14. Anrichten mit Gemüse- oder Geflügelsuppe oder mit Salat

Wie gefällt dir dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 128

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Unterstütze mich...

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂 Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Unterstütze mich...

Dir gefällt mein Rezept oder du hast es sogar schon gebacken und es hat dir geschmeckt?
Einfach QR Code scannen oder auf ko-fi.com/brooot gehen. Ich würde mich über eine kleine "Kaffee"-Spende freuen! :)



Autor:
René Dasbeck

Bei Fragen melde dich gerne unter:
info@brooot.de
Zu finden auf Instagram unter:
instagram.com/brooot.de

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich schnell und einfach für meinen kostenlosen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Artikel zuletzt aktualisiert am 28. April 2021 von
Hier findest du Quellennachweise
* Ich empfehle unter anderem Produkte bei Amazon, die ich selber als Utensilien für das Backen meiner Brote verwende. Wenn du über meine Links etwas kaufst, erhalte ich dort eine kleine Provision. Das unterstützt mich dabei, meinen Brot-Blog weiterführen zu können. Wenn du das nicht möchtest, kannst du die Produkte natürlich auch direkt über Amazon suchen, ohne auf meine Links zu klicken. Oder noch besser: Du kaufst im stationären Handel. Das würde mich genauso freuen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.
4 Antworten
  1. Eva

    Wow die Knödel sind echt gut! Ich habe sie mir zum Abendessen gemacht, da das Weißbrot schon ein paar Tage alt ist. Mega lecker. Danke

  2. Iris Bachmeier

    Hallo, René,

    vielen Dank für dieses tolle Rezept, das ich gern ausprobieren werde.

    Nun wollte ich deinen Newsletter abonnieren, bekomme aber leider immer folgende Fehlermeldung: „Folgende Felder sind fehlerhaft oder wurden nicht ausgefüllt Sicherheitsschlüssel ist nicht korrekt!“
    Wäre schön, wenn sich das beheben ließe, denn ich habe beim Stöbern auch noch andere Rezepte gefunden und würde mich freuen, mich da ein bisschen auf dem Laufenden zu halten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Iris

Hier kannst du kommentieren

Maximale Anhang-Größe: 1 MB. Du darfst hochladen: image. Drop file here

Über mich

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Und weil mir das Backen von Brot unendlich Freude bereitet, versuche ich hier für mich und andere eine Sammlung an Brotback-Wissen und vielen Rezepten zu schaffen. Viel Spaß damit!

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂
Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Einkorn-Vollkornbrot
16. Mai 2024
So kannst du dein Brot verträglicher machen
14. Mai 2024
Dunkles Tartine Country Bread
9. Mai 2024
Wie werden meine Brötchen so wie vom Bäcker?
8. Mai 2024
Brot mit Senfkruste
3. Mai 2024

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test