Rezepte für Brote mit Lievito Madre (Mutterhefe)

Bei Lievito Madre handelt es sich um einen milden, sehr triebfähigen italienischen Weizen-Sauerteig. Er wird auch Mutterhefe genannt. Für die Züchtung gibt es verschiedene Möglichkeiten, beispielsweise mit Hefewasser, einem Fermentstarter oder einer bereits bestehenden Sauerteigkultur. Lievito Madre enthält Mehl, Wasser, Olivenöl und Honig. Dadurch bilden sich neben den Milchsäurebakterien ebenso Nektarhefen, die für den hohen Backtrieb sorgen. Die Mutterhefe eignet sich vor allem für helle Brotteige und süße Hefeteige, die sehr locker und luftig werden.

Das Pane Vallemaggia: Ein sehr aromatisches, relativ dunkles Brot aus dem schweizer Tessin. Es überzeugt mit einer knusprigen Kruste und einer offenen Porung.
Ein Bâtard ist ein französischer Brotklassiker mit langer Teigführung, wenig Hefe und einer typischen Form. Hier eine Variante mit Sesam und getrieben mit LiCoLi.
Der Herbst ist da und mit ihm endlich auch wieder leckerer Kürbis. Mit ihm kann man aus einem langweiligen ein leckeres, optisch toll anzusehendes Brot zaubern.
Den Kindheits-Klassiker Zwieback kannst du ganz einfach selber herstellen. Hier zeige ich dir wie.
Wenn man sich nicht entscheiden kann, backt man ein Brot mit Mohn UND mit Sesam. Genauer gesagt, ein Gelbweizen-Kastenbrot mit Lievito Madre.
Zu einem Zopf geflochtenes und dann zu einer Schnecke eingerolltes Emmer-Brot mit Lievito Madre. Bestreut mit leckeren Weizenkeimlingen.
Ein kleines Schneckenbrot mit Buttermilch: Das perfekte Gast-Geschenk für ein Fest oder einfach nur so um sich selbst daran zu erfreuen.
Wunderbar aromatische französische Weizenkeimlinge in einem krachenden Krustenbrot. Mehr Brotgenuss geht eigentlich kaum.
Für meinen Test der Challenger Breadpan habe ich 2 einfache Lievito Madre mit unterschiedlicher Hydration getestet. Das Ergebnis spricht für sich.
Der wahre Liebling meiner Kinder ist dieses Nuss-Mandelbrot. Sehr geschmackvoll, lange Haltbarkeit und vor allem gesund!
1 2 3

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Neueste Beiträge

Italienisches No-Knead Weißbrot – in 5 Minuten ohne Kneten
16. Januar 2021
Kerniges Kraftbrot aus dem Kasten
13. Januar 2021
Italienisches Sauerteigbrot mit Tipo 2
9. Januar 2021
5 Minuten No-Knead-Dinkelmischbrot
6. Januar 2021
Französisches Baguette selber backen
6. Januar 2021

Brotmesser im Test

Die Challenger Breadpan im Test