Rezepte für Brote mit Roggen-Sauerteig

Roggenbrot benötigt ein spezielles Triebmittel: den Sauerteig, der die Backeigenschaften verbessert und das Brot besonders lecker macht. Ohne die enthaltene Säure des Sauerteiges kannst du das Roggenmehl, das sehr gut fermentiert, nicht zum guten Brot verbacken. Wenn Roggenbrot mit Sauerteig gebacken wird, ist der Geschmack kräftiger, das Aroma würziger und die Verdaulichkeit besser. Das Besondere am Roggen, einem wertvollen Getreide, ist die Robustheit. Er wird gern bei Produkten genutzt, die sehr lange haltbar und auch aromatisch bleiben sollen, beispielsweise Pumpernickel. Die Backwaren sind im Vergleich zu Weizen kompakter, dichter und dunkler. Die Verarbeitung ist einfach. Welche Rezepte du damit zubereiten kannst, erfährst du hier.

Eine unkonventionelle Brotform, die immer mehr Fans gewinnt: Die Wurzel. Brotteig machen, verdrehen, backen, fertig! So einfach backst du ein Wurzelbrot. 
Saftig, fruchtig, krachend, kernig, gesund und vor allem sehr lecker und lange haltbar: Ein tolles Brot mit getrockneten Cranberries, perfekt für den Alltag. 
Das Beste aus 2 Sorten Korn: Weizen und Roggen. Breadflour, Spezialmehl aus Kanada und Champagnerroggen, angebaut im Elsass...ein Traum von einem hellen Brot.
Einfacher geht es nicht: Dieses No knead Dinkel-Roggen Bauernbrot kriegt jeder hin, auch wenn er noch nie ein Brot gebacken haben sollte.
Ein bodenständiges, schön saftiges, kleines Bauernbrot mit Roggenvollkorn und hellem Emmermehl.
Das Bayerische Hausbrot in einer leichten Abwandlung wird zu einem wunderschönen Schwabacher Hausbrot. Dieses Brot ist wirklich der Hammer.
Aroma-Bombe und ideales Brot für Camping in den Bergen: Das Alpenbrot mit Tannheimer Kräutersalz
Reste an italienischen Mehlen und Sauerteig (Lievito Madre) in einem schnellen All-In Brot, an einem Tag gebacken. 
Ein weiches Weizenbrot mit feiner Krume aus einem rustikalen Holzbackrahmen. Mit natürlich rauchigem Aroma von naturbelassenem Buchenholz. 
Petersilienwurzel ist selten der Hauptdarsteller in einem Gericht. In diesem Brot ist das anders. Aromatisch erdig und das Brot krachend im Topf gebacken. 
1 2 3

„Der Bäcker“

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Zu viel Respekt habe ich vor diesem Berufsstand und davor welche Anforderungen Mitglieder dieser Zunft täglich stemmen müssen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Selbst, wenn auch mal ein Brot misslingt. Hier findest du meine Lieblingsrezepte.

Neueste Beiträge

Grundrezept Dinkelbrot
18. Oktober 2020
Knuspriges Emmerflocken-Brot
16. Oktober 2020
Grundrezept Weißbrot
9. Oktober 2020
Was ist eine Fensterprobe beim Brotbacken?
9. Oktober 2020
Schnelles Kürbis-Brot
5. Oktober 2020

Die Challenger Breadpan im Test