Rezepte für Brote mit Roggen-Sauerteig

Roggenbrot benötigt ein spezielles Triebmittel: den Sauerteig, der die Backeigenschaften verbessert und das Brot besonders lecker macht. Ohne die enthaltene Säure des Sauerteiges kannst du das Roggenmehl, das sehr gut fermentiert, nicht zum guten Brot verbacken. Wenn Roggenbrot mit Sauerteig gebacken wird, ist der Geschmack kräftiger, das Aroma würziger und die Verdaulichkeit besser. Das Besondere am Roggen, einem wertvollen Getreide, ist die Robustheit. Er wird gern bei Produkten genutzt, die sehr lange haltbar und auch aromatisch bleiben sollen, beispielsweise Pumpernickel. Die Backwaren sind im Vergleich zu Weizen kompakter, dichter und dunkler. Die Verarbeitung ist einfach. Welche Rezepte du damit zubereiten kannst, erfährst du hier. Hier findest du eine Anleitung um schnell und einfach deinen eigenen Sauerteig zu züchten.

Dieses Kartoffel-Vollkornbrot ist einfach nur fantastisch lecker. Die Krume ganz besonders sanft und durch die Kartoffel hat das Brot eine sehr schöne Saftigkeit. 
Bauernbrote gehören zu den liebsten Broten der Deutschen. Selten kriegt man sie in der Vollkorn-Variante. Da heißt es ganz einfach: Selber backen! 
Hast du deinen Sauerteig schon mal mit Milch angesetzt? In einem Roggenmischbrot funktioniert das richtig gut und schmeckt auch so.
Hast du deinen Sauerteig schon mal mit Milch angesetzt? In einem Roggenmischbrot funktioniert das richtig gut und schmeckt auch so.
Ich habe die vegane Brot-Backmischung für Hafer-Vollkornbrot von Vummy getestet und für gut befunden. Hier liest du meinen Test.
Das Paderborner Landbrot ist ein absoluter Klassiker. Ein kräftiges Roggenmischbrot mit Sauerteig und ganz ohne Hefe.
1 2 3 12

Häufige Fragen zum Roggen-Sauerteig

Wie lange dauert es, einen Roggen-Sauerteig anzusetzen und wie wird er gepflegt?

In der Regel dauert es ca. 5 Tage, bis aus Mehl und Wasser ein Sauerteig entstehen kann. Das ist auch bei einem Roggens-Sauerteig der Fall. Gerade Roggenmehl eignet sich hervorragend einen Sauerteig anzusetzen. Wer mit Weizenmehl Probleme hat einen Sauerteig zu züchten, kann einen Roggensauerteig einfach umzüchten.

Welche Vorteile hat die Verwendung von Roggen-Sauerteig im Vergleich zu Hefe?

Wenn du ein Roggenbrot backen willst, kommst du um einen Sauerteig nicht herum. Roggenmehl benötigt Säure, damit es korrekt reifen, aufgehen und auch aromatisch genießbar werden kann. Generell hat die Verwendung von Sauerteig gegenüber Hefe die folgenden Vorteile:

  • länger haltbares Brot
  • leckereres Brot
  • verträglicheres Brot

Gibt es spezielle Tipps oder Tricks, um einen aktiven und gesunden Roggen-Sauerteig zu erhalten?

Füttern, füttern, füttern…durch das regelmäßige Füttern deines Roggensauerteigs hältst du ihn fit. Ich empfehle ihn 3-5x wöchentlich zu füttern.

Wie beeinflusst die Verwendung von Roggen-Sauerteig den Geschmack und die Textur des Brotes?

Roggensauerteig ist meist etwas saurer als Weizensauerteig. Somit wird auch das Brot etwas saurer werden. Da Roggen generell kein Glutengerüst ausbilden kann, wird sich die Brotkrume verändern, je nach Anteil Roggen sauer zum Gesamtmehl. Je mehr Roggenanteil, desto feiner die Krume.

Kann man Roggen-Sauerteig auch für andere Backwaren wie Kuchen oder Pfannkuchen verwenden, oder eignet er sich nur für Brot?

Das geht sicher auch in gewissem Maße, jedoch passt das Säurespiel eher nicht zu süßem Gebäck.

Unterstütze mich...

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂 Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Über mich

Mein Name ist René und eigentlich würde ich mich niemals selbst als Bäcker bezeichnen. Aber für meine Familie bin ich „der Bäcker“. Und weil mir das Backen von Brot unendlich Freude bereitet, versuche ich hier für mich und andere eine Sammlung an Brotback-Wissen und vielen Rezepten zu schaffen. Viel Spaß damit!

Unterstütze mich…

Du magst meine Rezepte und bäckst sie sogar nach? Ich würde mich über eine „Kaffee“-Spende freuen! 🙂
Als kleines Dankeschön erhältst du exklusive Rezepte & Tipps von mir als Download!

Rezepte-Newsletter

Hier kannst du dich für meinen Rezepte-Newsletter eintragen. Verpasse nie wieder ein Rezept!

Brotback-Töpfe im Test

Neueste Beiträge

Einkorn-Vollkornbrot
16. Mai 2024
So kannst du dein Brot verträglicher machen
14. Mai 2024
Dunkles Tartine Country Bread
9. Mai 2024
Wie werden meine Brötchen so wie vom Bäcker?
8. Mai 2024
Brot mit Senfkruste
3. Mai 2024

Brotback-Bücher Empfehlungen

Brotmesser im Test

Anleitung für Sauerteig

Die Challenger Breadpan im Test